Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


session:session_4_klima_und_rechte_diskursverschiebung

Gruppe: Konstantin, Lara, Tim, Markus, Peter, Sarah, Felix

Zusammenfassung:

  • Das Problem der Gegner:innen ist multifaktioriell begründet
  • Psychologie dahinter verstehen
  • Umdeutung von (positiven) Begriffen (Angst, Bedrohung der Freiheit) klassische Taktik von rechts (Afd)
  • Gewisse, egoistische Identitäten fühlen sich angegriffen → Egoismus getarnt als Freiheit
  • Verschiebung nach rechts, Unsagbares wird Sagbar
  • Führt zu doppelter Anstrengung: Gegen Prolbem (Klimakatastrophe) und gegen Anti-Strömung
  • Rhethorische Tricks der Gegner führen zu asymmetrischer Diskussion: Aktivist:innen verliert entweder Boden oder Moral
  • Richtige Adressat:innen beim Aktivismus, nicht gegen Marginalisierte richten; Politik, Industrie und Reiche haben Einflussmöglichkeiten
  • Viele Kämpfe gleichzeitig fechten: Klimasystem = Wirtschaft = Gesellschaft
  • Problem heißt Kapitalismus in derzeitiger Form

Diskussionsverlauf

  • Umdeutung z.B. durch die AFD
  • Taktik: krasse despektierliche Aussage, dann etwas zurückrudern → verschiebt die Grenzen
  • Die Grünen sind unsere Hauptgegner
  • Freiheitsbegriff; Einschränken der Freiheit; Identitäre Bewegung ähnlich, J. Meuthen münzt den Freiheitsbegriff auf einen anti-Grün, linksgrün versifft Begriff um
  • das gleiche Grundthema „fuck you I got mine“ → meine Freiheit ist die wichtigste; Egoismus als Freiheitsbegriff tarnen
  • Taktik der rechten Ängste zu schüren und Bedrohungen zu konstruieren
  • Motive und Fragen sammeln
  • 2 Lager: Leute die sagen, “ich sollte” aber ich weiß nicht wie und ich weiß aber ich mach es erst recht nicht
  • Angriff auf gewissen Identitäten
  • Machtgefälle; gegen die da oben; Gewohnheiten zu brechen ist schwer und anstrengend
  • Präsentieren von einfachen Lösungen
  • Verantwortungsdiffusion
  • Phänomen: verschieben des Sagbaren nach rechts, Aussagen sind nicht mehr problematisch, erschreckend wie gut das funktioniert, erschwert die Gegenrede
  • doppelte Anstrengung: Gegen das Problem und gegen die Anti-bewegung
  • rhethorische Tricks: Strohmann Argument “habt ihr gehört, die wollen jetzt … verbieten”
  • Asymmetrische Diskussion; verliert entweder Boden oder Moral
  • finanzielle Lage nicht vergessen, Verwobenheiten, richtige Adressat*innen, nicht gegen Marginalisierte richten; individueller Einfluss gering, aber wenn genügend einzelne das machen hat es einen positiven Effekt
  • Gewinnen = Umsatz - Kosten; also kann man über Bedarf etwas machen
  • Social Media unkuratiert hat ein hohes Potential für schlimme Dinge, Schneeballeffekte/Shitstorms
  • Hinweis auf erstes GameJam “Moderate Colorfish”
  • Es gibt auch positive Communities und transformationspotential
  • Psychologie dahinter; sind es wirklich Ignoranten? Es gibt viele die es mit Absicht machen
  • Viele Kämpfe gleichzeitig fechten: Klimasystem = Wirtschaft = Gesellschaft
  • Problem heißt Kapitalismus in derzeitiger Form
  • wie können wir das in ein Spielkonzept eingießen?
session/session_4_klima_und_rechte_diskursverschiebung.txt · Zuletzt geändert: 03.01.2020 15:05 von lara