Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


session:donts

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
session:donts [26.07.2016 23:08]
holgerbecker [Fallbeispiel eines gescheiterten Serious Games]
session:donts [15.11.2017 15:57] (aktuell)
muzunoff [Bestandsaufnahme: Dos and Don'ts]
Zeile 1: Zeile 1:
-====== Gründe, warum (einige) Serious Games versagen ======+====== History of Fail – Gründe, warum (einige) Serious Games versagen ======
  
-//Sammlung von Problemen (subjektiv), darf gerne ergänzt und weiter ausgeführt werden.//+//Sammlung von Problemen (teilweise subjektiv), darf gerne ergänzt und weiter ausgeführt werden.//
  
 ===== Mängel im Gameplay ===== ===== Mängel im Gameplay =====
Zeile 59: Zeile 59:
  
 Link zur Besprechung der Untersuchung: http://isps.yale.edu/news/blog/2015/10/the-counterintuitive-effects-of-a-prosocial-online-game-when-good-intentions-go#.V5fqUDU3F_l Link zur Besprechung der Untersuchung: http://isps.yale.edu/news/blog/2015/10/the-counterintuitive-effects-of-a-prosocial-online-game-when-good-intentions-go#.V5fqUDU3F_l
 +
 +====== Bestandsaufnahme: Dos and Don'ts ======
 +
 +Aus Negativbeispielen Schlüsse ziehen:
 +  * Inhalte bei politischen Themen sollten gut recherchiert sein
 +  * Spiele sollten nicht versuchen die realen Probleme zu genau wie möglich darzustellen, sondern eine Abstraktion von einem realen Konflikt abbilden
 +
 +Was gut funktioniert (in Bezug auf politische Themen):
 +
 +  * Problemstellung forcieren, der Spieler muss eine Entscheidung treffen, die ihn emotional betrifft (Chris Crawford: "Der Spieler muss Entscheidungen treffen, die für ihn bedeutsam sind.")
 +  * Entscheidungen im Spiel müssen einen ehtischen Konflikt abbilden, der die Spielenden zu einer Entscheidung drängt, die sie zu einem moralischen Urteil führt
 +  * Entscheidungen unter Zeitdruck
 +  * pädagogischer Zeigefinger ist nur bedingt gut > sollte sich im Spiel ergeben, Bsp.: "prozedurale Rhetorik"
 +  * Zielgruppe entscheidend: Wer kann wie erreicht werden? Hängt vom Geschmack der Spieler_in ab, siehe "Bartel-Typologie"
session/donts.1469574493.txt.gz · Zuletzt geändert: 26.07.2016 23:08 von holgerbecker