Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


session:donts

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten, nächste Überarbeitung
session:donts [26.07.2016 23:08]
holgerbecker [Fallbeispiel eines gescheiterten Serious Games]
session:donts [06.08.2016 14:29]
spartoshoar
Zeile 1: Zeile 1:
-====== Gründe, warum (einige) Serious Games versagen ======+====== History of Fail – Gründe, warum (einige) Serious Games versagen ======
  
-//Sammlung von Problemen (subjektiv), darf gerne ergänzt und weiter ausgeführt werden.//+//Sammlung von Problemen (teilweise subjektiv), darf gerne ergänzt und weiter ausgeführt werden.//
  
 ===== Mängel im Gameplay ===== ===== Mängel im Gameplay =====
Zeile 59: Zeile 59:
  
 Link zur Besprechung der Untersuchung: http://isps.yale.edu/news/blog/2015/10/the-counterintuitive-effects-of-a-prosocial-online-game-when-good-intentions-go#.V5fqUDU3F_l Link zur Besprechung der Untersuchung: http://isps.yale.edu/news/blog/2015/10/the-counterintuitive-effects-of-a-prosocial-online-game-when-good-intentions-go#.V5fqUDU3F_l
 +
 +====== Bestandsaufnahme: Dos and Don'ts ======
 +
 +Aus Negativbeispielen Schlüsse ziehen:
 +  * Inhalte bei politischen Themen sollten gut recherchiert sein, schlechtes Bsp. 1378km
 +  * Spiele sollten nicht versuchen die realen Probleme zu genau wie möglich darzustellen, sondern eine Abstraktion von einem realen Konflikt abbilden
 +
 +Was gut funktioniert (in Bezug auf politische Themen):
 +
 +  * Problemstellung forcieren, der Spieler muss eine Entscheidung treffen, die ihn emotional betrifft (Chris Crawford: "Der Spieler muss Entscheidungen treffen, die für ihn bedeutsam sind.")
 +  * Entscheidungen im Spiel müssen einen ehtischen Konflikt abbilden, der die Spielenden zu einer Entscheidung drängt, die sie zu einem moralischen Urteil führt
 +  * Entscheidungen unter Zeitdruck
 +  * pädagogischer Zeigefinger ist nur bedingt gut > sollte sich im Spiel ergeben, Bsp.: "prozedurale Rhetorik"
 +  * Zielgruppe entscheidend: Wer kann wie erreicht werden? Hängt vom Geschmack der Spieler_in ab, siehe "Bartel-Typologie"
session/donts.txt · Zuletzt geändert: 15.11.2017 15:57 von muzunoff