Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


projekt:checkpointdressup

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Checkpoint Fashion

Checkpoint Fashion is a political dress up game that addresses the dangerous journey of a young woman escaping a lethal civil war.

Travelling in the back of a truck, she has to change her outfits to pass through checkpoints of the numerous fighting factions.

Her only source of information are text messages by her mother, who desperatly tries to bring her daughter out of the conflict zone.

Team: Holger Becker (game design), Christoph Graf (code), Claudius Häcker (code), Pia Heugel (art), Georg Hobmeier (game design), Alexandra Jasmin (fashion), Martin Nerurkar (game design & sound), Corinna Rath (art) & Michel Wacker (code lead)

Thanks to Sarah Hiebl & Abdullah Karam for their inspiration.


Zielsetzung

Das Spiel ist inspiriert von realen Fluchterfahrungen von Abdullah Karam.

Es stellt die Ästhetik westlicher Dress-Up-Spiele, die aus einem Gestus des Überflusses heraus agieren, Problematiken entgegen, die Frauen beispielsweise im heutigen Syrien erleben, wo es schwerwiegende Folgen haben kann, „das Falsche anzuziehen“.


Brainstorming

ISIS/Daesh: Komplett-Verhüllung / schwarz Rebellen: verschiedenste Anforderungen Marxistische Kurden: kein Kopftuch, Camouflage-Anzug Government: Westlich-muslimische Kleidung

Evtl. Flaggen in Hand ziehen Umschlag mit Geld in Hand ziehen

Textmessages mit Informationen über das Smartphone

Auf dem Weg kommen Fahrzeuge entgegen Wenn die Fahrzeuge intakt sind, ist die Fraktion vorhanden Wenn die Fahrzeuge brennen, ist die Fraktion nicht mehr vorhanden

Fanatische Gruppierungen könnten mit geringer Wahrscheinlichkeit bei Bestechung Ärger machen

Checkpoint kann dem Spieler auch das Smartphone abnehmen

In jeder Gruppierung kann es korrupte Varianten geben (alle bis auf ISIS)

Slots:

  • Kopf: Haare
  • Gesicht: Augen
  • Gesicht
  • Torso: bis Oberarm
  • Torso: Unterarm
  • Unterkörper: bis Oberschenkel
  • Unterkörper: Unterschenkel
  • Schuhe
  • Hände
  • (Hände: Objekt-Slot)

Styles für Kriterien:

  • strict (schwarz)
  • moderate (grau, dunkles Beige, dunkle Blau)
  • relaxed (bunt, Motive wie Blumenmotiv)
  • military (Camouflage)
  • exposed (Trägertop, immer No-Go)

Factions:

  • Daesh: All strict, all covered, Fail: military
  • Government: Moderate + relaxed, mindestens 2 relaxed, exposed: Hair/Hands/Head/Eyes/Mouth, Fail: military
  • Goverment Relaxed: allows exposed Arms + Torso, Fail: military
  • Kurdische Marxisten: all military, Fail: Torso + Head strict
  • Rebellen: strict Hair, Face + Mouth exposed, Torso + Unterkörper moderate, Hände moderate oder relaxed, Schuhe strict oder moderate; insgesamt maximal 1 strict; insgesamt maximal 1 relaxed

Messages:

  • [fraction] has left the area
  • [fraction] has been seen in the area
  • [fraction] is holding the area
  • [fraction] must be bribed
  • [fraction] is bombing the area
  • Black flags have been seen in the area
  • Fanatic factions are holding the area
  • A black flag has been raised over the moschee of the town ahead of you
  • Armed women in uniform have been seen
  • Government forces have been executed in the area ahead of you (könnte ISIS oder rebels sein)
  • A man has been stoned in the next town (ist dann ISIS)
  • American warplanes are bombing the area ahead of us (bedeutet nichts)

Messages sind über Verwandtschaftsverhältnisse kommuniziert „A friend of your cousin has said …“

projekt/checkpointdressup.1470647001.txt.gz · Zuletzt geändert: 08.08.2016 09:03 von holgerbecker